Äthiopien

ET-16-(132).jpg

Geografie

Äthiopien, ein Binnenland am Horn von Afrika, im Osten des Kontinents gelegen, hat 112 Millionen Einwohner. 45 % der Äthiopier sind unter 15 Jahre alt. Die Hauptstadt Addis Abeba liegt im Hochland auf fast 2500 m.ü.M. und zählt über 5 Millionen Einwohner. Seit 1963 beherbergt sie auch den Sitz der Afrikanischen Union. Im immer noch stark bäuerlich geprägten Land wachsen die Städte rasant und die Industrialisierung wird forciert, was gewaltige Herausforderungen mit sich bringt.

Kultur

80 verschiedene Volksgruppen und Sprachen sind Teil der Vielfalt des Landes. Etwa 60% der Äthiopier bekennen sich zum christlichen Glauben. Davon sind gut zwei Drittel äthiopisch-orthodox und knapp ein Drittel evangelisch. Ungefähr 35% der Äthiopier sind muslimisch. Das Miteinander von Völkern und Konfessionen ist nicht spannungsfrei, aber weitgehend friedlich. Religion und Traditionen spielen eine wichtige Rolle - oft werden Legenden, Lieder und Tänze über Generationen weitergegeben.

ET-16-(120)_edited.jpg
DSC_0456.JPG

Wirtschaft

36% vom äthiopischen BIP (Bruttoinlandprodukt) werden vom Landwirtschaftssektor generiert, der auch verantwortlich ist für die Beschäftigung von über 70% der Bevölkerung (Kleinbauern). Weitere 42% vom BIP macht der Dienstleistungssektor aus, der sich hauptsächlich aus dem Einzelhandel, der öffentlichen Verwaltung sowie dem Bankwesen zusammensetzt. Die übrigen 22% werden im Industriesektor erwirtschaftet mit Fokus auf Nahrungsmittel, Textilien und Lederwaren. Äthiopien ist der 5. grösste Kaffeeproduzent weltweit mit einer Jahresproduktionsmenge von 400'000 Tonnen. Kaffee ist gleichzeitig das wichtigste Exportgut. 

Landentwicklung

Obwohl das BIP eines der am stärksten wachsenden der Welt ist, leben in Äthiopien immer noch knapp 30% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. Durch ausbleibende Regenfälle und Ernten, Heuschreckenplagen und Konflikte sind fast 8 Millionen Menschen von Lebensmittelhilfe abhängig. Äthiopien ist ein Vielvölkerstaat mit über 80 verschiedenen Ethnien. Diese Vielfalt an Kulturen und politischen Ausrichtungen sind oft auch Grund für inländische Konflikte. Was alle Ethnien verbindet, ist die bewahrte Unabhängigkeit, da Äthiopien nie kolonisiert wurde.