Unsere Partner

Seit Beginn wird SELAM zum grössten Teil von Privatpersonen getragen. Daneben erhalten wir auch viele Kollekten von Kirchgemeinden und dürfen auch auf regelmässige Unterstützung einiger Firmen und Stiftungen zählen. Wir bedanken uns bei all unseren Partnern, die uns über die letzten Jahre auf verschiedene Weisen unterstützt haben. ​​Sind Sie auch interessiert an einer Partnerschaft? Hier finden Sie weitere Informationen zu den Möglichkeiten.

Alfred-Ilg-Gesellschaft und Lionsclub, Frauenfeld:

Agro-Ausbildung seit 2017

ARC (Adressing Root Causes of Migration) / EYE (Employable Youth in Ethiopia)

Seit 2017

Ausbildungszentrum Awassa und Dire Dawa und Milch-Geschirr-Projekt seit 2015

Kurz-Zeit-Ausbildungs Projekt in Awassa

Kurz-Zeit-Ausbildungs Projekt in Addis Abeba ab 2019

KV-Ausbildung. Seit 2017 vollständig in den Händen von Selam.

Kurz-Zeit-Ausbildungs Projekt LIWAY (Livelihood Improvement for Women and Youth) seit 2018

Ausbildungszentrum Awassa seit 2015

Tesfa-Ilg Stiftung, Zürich

IT-Ausbildung seit 2012

Ausbildungszentrum für Fahrer von schweren Motorfahrzeugen seit 2019

Baumaschinenmechaniker-Ausbildung, Beginn 2013, seit 2018 vollständig in den Händen von Selam

Kurz-Zeit-Ausbildungs Projekt ARC (Adressing Root Causes of Migration) /

EYE (Employable Youth in Ethiopia) seit 2017 in Addis und Awassa

Zahnbehandlungseinheit der SELAM-Klinik seit 2015

Mit fast allen in Äthiopien tätigen Schweizer Hilfswerken wie auch mit der Schweizer Botschaft in Addis Abeba und der äthiopischen Botschaft in Genf pflegen wir regelmässigen Kontakt. SELAM initiierte 2018 die informelle Plattform IGET für Schweizer Akteure in Äthiopien, für die jährlich ein Treffen in der Schweiz organisiert wird.

Weitere Unterstützung

SELAM wird auch noch von anderen Seiten unterstützt:

5% von jedem Einkauf werden an das Nähatelier im SELAM gespendet